23.04.2007

CarCenter Cologne öffnet seine Türen

Themenhaus rund ums Auto / Neuer Standort der Kfz-Zulassungsstelle der Stadt Köln / TÜV BusinessPark COLOGNE wird weiter ausgebaut

Köln, 23. April 2007. Das CarCenter Cologne, eine Projektentwicklung der LIG Lammerting Immobilien Gruppe hat am 23. April 2007 seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Das neue Themenhaus rund ums Auto im rechtsrheinischen Köln-Poll beherbergt neben der neuen zentralen Kfz-Zulassungsstelle der Stadt Köln weitere Nutzungen, die das automobile Angebot sinnvoll ergänzen. Das neue CarCenter ist Teil des von der LIG Lammerting Immobilien Gruppe entwickelten TÜV BusinessPark COLOGNE, der jetzt weiter kontinuierlich ausgebaut wird.

Das Produkt- und Dienstleistungsangebot im CarCenter reicht von der Autovermietung über Versicherer, einem Multimediaanbieter rund ums Auto, Autotuning und Autoglas, automobilen Ausstellungsflächen bis hin zu einem Subway-Restaurant sowie einem Kiosk und Entertainment-Center. Die Wartezeiten für die Kunden der Kfz-Zulassungsstelle, die durch ein verbessertes Dienstleistungskonzept der Stadt Köln ohnehin verkürzt sein werden, können die Kunden dadurch sinnvoll nutzen. Anders als in der bisherigen Zulassungsstelle in der Herkulesstraße sind die Kfz-Schildermacher jetzt direkt im Gebäude untergebracht.

Das zweistöckige Gebäude wurde vom Büro S.U.R Architekten, Köln, in enger Abstimmung mit dem Bauherr, Investor und Vermieter, der LIG Lammerting Immobilien Gruppe, entworfen. Das Gesamtkonzept im Stile eines Einkaufszentrums zeichnet sich aus durch hohe Transparenz und Aufenthaltsqualität, Licht durchflutete Flächen und kurze Wege für die Kunden.

Das CarCenter Cologne mit der neuen, zentralen Zulassungsstelle ist durch die unmittelbare Anbindung an den östlichen Zubringer für alle Bürger schnell und unkompliziert zu erreichen. Die Orientierung wird durch die direkte Nachbarschaft zum TÜV Rheinland mit seinem markanten TÜV Rheinland-Hochhaus zusätzlich erleichtert.

Das Gebäude hat eine Gesamtmietfläche von rd. 5.000 Quadratmeter und verfügt über rund 270 Parkplätze auf einer Grundstücksfläche von insgesamt rund 14.000 Quadratmetern. Die Bauzeit betrug ca. 13 Monate.

Da der Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Deponie „Colonia“ entstand, mussten zwei wesentliche Faktoren berücksichtigt werden: der instabile Untergrund und auftretende Gase. Das Gebäude ist deshalb auf mehreren Dutzend Betonstelzen mit einer Länge von bis zu 30 Metern gegründet, die bis in den stabilen Rheinkies reichen. Darüber hinaus wurde das Areal nach den Vorgaben des Regierungspräsidenten und in enger Abstimmung mit dem Umweltamt der Stadt Köln mit einer aktiven Entgasungs- und Absauganlage nach dem neuesten Stand der Technik versehen und komplett versiegelt.

Die zentrale KFZ-Zulassungsstelle der Stadt Köln mit ihren 400 - 700 Kunden am Tag ist nach den Worten von Udo J. Lammerting, Vorsitzender des Beirates der LIAG Lammerting Industriebau GmbH, nicht nur ein idealer Frequenzbringer für die weiteren Nutzungen im CarCenter selbst, sondern für den gesamten TÜV BusinessPark COLOGNE. Dort hat die LIG Lammerting Immobilien Gruppe bereits heute auf einer Nutzfläche von über 30.000 Quadratmetern Unternehmen wie zum Beispiel T-Punkt-Business, Staples, einen Praktiker-Markt, McDonalds sowie eine Großtankstelle angesiedelt.

In einer strategischen Partnerschaft mit dem TÜV Rheinland, die bereits 1998 zwischen dem Vorsitzenden des Vorstandes der TÜV Rheinland Group, Prof. Dr. Bruno O. Braun, und Udo J. Lammerting vereinbart wurde, wird die LIG Lammerting Immobilien Gruppe den TÜV BusinessPark COLOGNE kontinuierlich ausbauen. In Planung sind umfangreiche weitere Gewerbeflächen für kleinere und mittlere Unternehmen sowie Fachmärkte.