14.04.2005

Das Mercedes-Benz Center im TechnologiePark Köln erhält seine „Krone“

Projekt im Zeitplan / Kostenrahmen wird unterschritten / Abschluss der Rohbauarbeiten

Köln, 14. April 2005 Das Mercedes-Benz Center, das neue Landmark des TechnologiePark Köln, zeigt seit heute seine unverwechselbare Kontur. Auf den Rohbau des Mercedes-Benz Centers wurde in einem Stück die komplette Stahlkonstruktion für die Glaskuppel aufgesetzt, auf der sich künftig weithin sichtbar auch der Mercedes-Stern drehen wird.

Die „Krone“, eine rund 22 Tonnen schwere Trägerkonstruktion mit einem Durchmesser von 24 Metern wurde mit einem der größten in Deutschland verfügbaren Autokrane, einem 500 Tonnen Schwerlastkran, am Stück auf den kegelförmigen Zentralbau des Centers gehoben. Dieses kegelförmige Gebäude mit vier angrenzenden Quadranten ist das Hauptgebäude des neuen Mercedes-Benz Marken- und Erlebniscenters. Alle Verkaufs-, Event- und Bürozonen sind um einen im Zentrum dieser Rotunde liegenden, über fünf Geschosse reichenden Luftraum angeordnet. Der Luftraum wird in einer Höhe von 27 Metern über dem Erdgeschoss durch ein Glasdach abgeschlossen.

Die filigrane Stahlkonstruktion der „Krone“ besteht aus insgesamt 20 Segmenten und ist als unterspannte Konstruktion ausgelegt. Das Tragwerk ist dadurch in der Lage, sowohl die Glashülle der Lichtkuppel zu tragen als auch den rund 8 Tonnen schweren und 12 Meter hohen drehbaren Mercedes-Stern. Zusätzlich erhält die Glasdachkonstruktion zu Reinigungs- und Wartungszwecken eine eigene 360° drehbare Befahranlage.

Mit dem Aufsetzen der „Krone“ sind zugleich die Rohbauarbeiten für das Mercedes-Benz Center abgeschlossen. Die Baukräne werden in der kommenden Woche demontiert. „Damit liegen wir genau im Zeitplan“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der LIAG Lammerting Industriebau AG, Udo J. Lammerting. Und der vorgegebene Kostenrahmen von 64 Millionen Euro werde sogar noch unterschritten.

Ende des Jahres wird die LIG Lammerting Immobilien Gruppe als Projektentwickler das Center an Mercedes-Benz übergeben. Für Anfang 2006 ist die Eröffnung der neuen Mercedes-Benz Marken- und Erlebniswelt vorgesehen. Solche Center werden von der DaimlerChrysler AG nur in ausgesuchten europäischen Metropolen wie Berlin, München, Mailand, London, Paris und eben in Köln realisiert.
Das Kölner Center wird eingebunden in die Projektentwicklung „Mercedes-Allee“ mit einem rund 100.000 Quadratmeter großen Büropark, einer großzügigen Grünanlage sowie einem geplanten Park mit Wohnungen und Lofts.