Neues Motel One am Mediapark Köln

Neues 218-Zimmer-Hotel in zentraler Innenstadtlage fertiggestellt

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Kölner Mediapark hat die Lammerting Immobilien Gruppe als Grundstücksgeber, Projektentwickler und Generalübernehmer ein neues Hotel für die Low Budget Design Marke „Motel One“ fertiggestellt. Nach einer Bauzeit von rund 18 Monaten wurde das 218-Zimmer-Hotel jetzt an den Betreiber Motel One übergeben.

Das nunmehr dritte Motel One in Köln befindet sich in zentraler Kölner Innenstadtlage auf dem 1.553 Quadratmeter großen Eckgrundstück Hansaring / Kümpchenshof / Maybachstraße. Das neue Hotel hat eine Bruttogeschossfläche von 6.435 Quadratmetern. Parkplätze befinden sich im Hof sowie in der Tiefgarage des Mediaparks.

Architektur

Die Architektur des Gebäudes stammt aus der Feder des Büros Architektur-Loft Michael Knich und der Lammerting Immobilien GmbH. Nach deren Plänen ist die Gebäudegestaltung geprägt von der langen Fassade zum Kümpchenshof mit ihrer gleichmäßig getakteten Gliederung. Die zur Erweiterung des öffentlichen Straßenraums notwendige Arkade wurde deutlich überhöht und zweigeschossig ausgeführt, um den urbanen Charakters der Bebauung zu betonen. Durch ihre Abmessungen entsteht hierbei der Eindruck einer Wandelhalle. Die Arkade schafft darüber hinaus eine wettergeschützte Fußgängerverbindung vom Hansaring zum Mediapark. Um die schmalen Gebäudeansichten in den Straßenräumen des Hansarings und der Maybachstraße zu hervorzuheben, wurde der bestimmende Baukörper beidseitig als Erker ausgebildet und setzt hier jeweils einen Schlusspunkt.

Zusätzliche Fahrspur löst Stauproblem

Mit dem Hotelneubau wird die Blockrandbebauung an einem der wichtigsten Ein- und Ausfahrttore der Kölner City komplettiert. Durch die in enger Kooperation mit der Verwaltung der Stadt Köln entwickelte städtebauliche Gestaltung wird zugleich Raum für eine zusätzliche Fahrspur gewonnen, um die schon seit Jahren bestehende Stau-Situation am Hansaring / Kümpchenshof aufzulösen. „Wir haben uns als Grundstückeigentümer bereit erklärt, einen erheblichen Anteil der ursprünglichen Grundstücksfläche an die Stadt Köln abzutreten, um diese sehr gute Lösung für die staugeplagten Kölnerinnen und Kölner zu erreichen“, erklärten die Geschäftsführer der Lammerting Immobilien GmbH Alexander Lammerting und Michael Susan.